Benefizkonzert mit Jördis Urban-Doetz

Wann

So., 04.09.2016 14.30 Uhr

Veranstaltungsort

Gemeinde Glauchau
Rothenbacher Kirchsteig 5 (Ecke Clementinenstr.)
08371 Glauchau

Ansprechpartner

,

 

„AND SO IT GOES...“

Wie hat sich das gesungene Lied in den letzten 400 Jahren verändert? Warum ist es heute genau so aktuell wie damals und welche Themen bewegen Komponisten und Sänger noch immer?

Die Sopranistin Jördis Urban-Doetz (Zwickau) und der Pianist Tobias Horschke (Dresden) nehmen Sie mit auf eine musikalische Reise durch die Jahrhunderte, in deren Mittelpunkt das Lied stehen soll.

Auf sie wartet eine in Wort und Ton interessante und kurzweilige Gegenüberstellung von bekannten und vielleicht noch unbekannten Volks- und Kunstliedern, Chorälen, Spirituals und Songs aus 4 Jahrhunderten.

Der Eintritt ist frei, eine Spende für den "Verein geistig und körperlich Behinderter Glauchau e.V" wird gebeten.

Jördis Urban-Doetz wurde 1979 in Zwickau geboren und erhielt am Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau sowie am Clara-Wieck-Gymnasium Zwickau ihre erste musikalische Ausbildung in den Fächern Klavier und Gesang. Nach dem Abitur setzte sie ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar bei Prof. Siegfried Gohritz im Fach Gesang/Musiktheater fort und beendete den Studiengang als Dipl.-Musikerin. Anschließend begann Jördis Urban-Doetz ein Ergänzungsstudium im Fach Gesangspädagogik, was sie ebenfalls mit Diplom abschloss.
Engagements bei verschiedenen Theatern und Orchestern, Soloverpflichtungen bei kirchenmusikalischen Konzerten und Gastverträge bei renommierten Chören in Mitteldeutschland ergänzen aktuell ihre Festanstellung als Musikpädagogin für das Fächer Gesang und chorische Stimmbildung am Clara-Wieck-Gymnasium Zwickau in der vertieft musikalischen Ausbildung.

www.joerdisurban.de

 

Tobias Horschke wurde 1980 in Potsdam geboren und ging dort zur Schule. Er begann sein Studium in Leipzig an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ mit den Fächern Klavier und Korrepetition. Im Anschluss daran studierte er Orchesterleitung an der Musikhochschule „Carl-Maria von Weber“ in Dresden. 2008 zog es ihn an das Opernhaus in Halle an der Saale. Dort beginnt seine Arbeit als Chorassistent, und bald übernimmt er die Stelle als stellvertretender Chordirektor. Seit 2012 ist er Chordirektor und Orchesterdirigent bei der Mittelsächsischen Kultur GmbH für die Theater Freiberg/Sa. und Döbeln. 2014 übernahm Tobias Horschke zusätzlich die Leitung des Kammerchores vocadeo in Dresden. Zudem führen ihn Engagements als musikalischer Leiter verschiedener Chöre und Ensembles regelmäßig nach Leipzig, Potsdam und Dresden.