Musikalische Andacht mit "vocadeo dresden"

Am ersten Februar-Wochenende konnten die Besucher der musikalischen Andacht in unserer Gemeinde anspruchsvolle geistliche Musik erleben.

Der Kammerchor der Neuapostolischen Kirche „vocadeo dresden“ brachte Werke von Schütz, Mauersberger, Duruflé sowie Johann Sebastian Bachs Motette „Jesu, meine Freude“ (BWV 227) zu Gehör.

Das Ensemble, bestehend aus 9 Sängerinnen und 11 Sängern, überzeugte unter der Leitung von Tobias Horschke mit frischem, begeisterndem Gesang, der den „Funken“ auf die Zuhörer überspringen ließ.

Zu Beginn der musikalischen Andacht begrüßte Gemeindevorsteher Gerd Müller die Zuhörer und hieß auch Vertreter des „Vereins geistig und körperlich Behinderter Glauchau e.V.“, dem die Spenden der Konzertbesucher zugutekommen sollten, herzlich willkommen.

Bestreben aller Christen sei es, Nächstenliebe zu üben. „Die zumeist ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins sind uns hierbei ein schönes Vorbild“, so Gerd Müller.

„Ave maris stella“ von Rheinberger wurde vom Frauenchor mit Orgelbegleitung vorgetragen, „Beati mortui“ von Mendelssohn Bartholdy sangen die Männer.

Gefühlvoll gestaltete der Tenor Carl Rowek ein Bußlied von Ludwig van Beethoven, dass vom Dirigenten Tobias Horschke auf dem Klavier begleitet wurde.

Im Mittelteil des Programms erklangen zwei instrumentale Stücke: Die „Sonata 1 in e-moll“ von Wilhelm Friedemann Bach, dem ältesten Sohn Johann Sebastian Bachs, virtuos gespielt von Roswitha Haupt auf der Flöte. Den Basso continuo übernahm erneut Tobias Horschke am Klavier. Claudia Ludwig aus der Gemeinde Glauchau spielte das Violoncello. Mit viel Spannung trug sie anschließend die „Sinfonia“ aus der Kantate BWV 156 von Johann Sebastian Bach vor.

Nach dem Konzert erhielt jeder der Mitwirkenden als kleines Dankeschön eine Tüte mit selbstgemachten Pralinen.

400 Euro und weitere 120 Euro, welche zum Adventskonzert im Dezember 2013 gesammelt wurden, kommen nun dem Glauchauer Verein zugute.

Danke an alle Zuhörer für das Kommen und die großzügigen Spenden! Danke an alle Helfer und alle, die um Gelingen gebetet haben!

A.L.