Benefizkonzert „credo cantato“

Zu einem Konzert der besonderen Art hatte die Gemeinde Glauchau für Samstagabend in ihre Kirche eingeladen.

Zu Gast war das Vokalensemble „credo cantato“, acht junge Christen, die schon lange zusammen singen und seit 2007 als festes Ensemble auftreten.

„Credo cantato“ - zu Deutsch „ gesungener Glaube“ - ist Name und zugleich Programm.

Den Sängern sind einerseits die anspruchsvolle Musik und andererseits die in den Liedern vermittelten geistlichen Inhalte gleichsam wichtig.

Zu Gehör gebracht wurden unter anderem Lieder von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Max Reger und Giovanni Gastoldi. Aber auch Spirituals, Traditionals und Lieder zeitgenössischer Komponisten standen auf dem Programm.

Der Gesang berührte und ließ die Zuhörer verspüren, dass die Botschaft der Lieder nicht nur gesungen, sondern auch geglaubt wird.

Der Eintritt zum Konzert war frei, die Zuhörer waren jedoch zu einer Spende aufgerufen. Diese kam dem „Verein geistig und körperlich Behinderter Glauchau e.V.“ zugute, den die neuapostolische Gemeinde Glauchau anlässlich ihres 80-jährigen Bestehens bereits im letzten Jahr finanziell unterstützt hat.

Frau Hinke und Frau Müller vom Verein dankten im Voraus für die Unterstützung, welche dringend für einen neuen Kleinbus benötigt wird.

M.K.