„Chorprobe“ mit Schwung

Am 26. Januar war unser Chor wie (fast) immer mit Schwung dabei. Allerdings waren in dieser „Chorprobe“ ganz andere Fähigkeiten gefragt: Die Sänger trafen sich nämlich zum Bowling. Hier kam es auf den richtigen Schwung aus Arm und Hand sowie das nötige Augenmaß an.

Vier Bahnen waren für zwei Stunden gemietet und die Zeit verging wie im Fluge. Zum ersten Mal waren auch die fleißigen Helfer zur Reinigung und Pflege unserer Kirche und der Außenanlage eingeladen, um ihnen für ihren Einsatz im vergangenen Jahr zu danken. Manch einer bekam ordentlich Hunger, der zum Beispiel mit einem leckeren Burger gestillt werden konnte. Viel Spaß gab es, wenn jemand für seinen Nachbarn, der gerade genüsslich abbiss, die Runde übernahm und plötzlich der lang ersehnte „Strike“ kam. Obwohl es in dieser Woche keine „richtige Chorprobe“ gab, umrahmten die Sänger den Gottesdienst am darauffolgenden Sonntag besonders schön. Muss über die Chorprobe der Zukunft neu nachgedacht werden?? Spaß beiseite, es war ein sehr schöner Abend, der den Zusammenhalt in unserem Chor weiter gestärkt hat. Mit dem gleichen Schwung wollen wir in diesem Jahr Gott zur Ehre singen. Er schenke uns dazu das Gelingen und seinen Segen!